Biografie

Neil Martin Taylor ist ein britischer Gitarrist, der in Bristol aufwuchs. Als Teenager spielte er in lokalen Bands bevor er sich "Neon" mit Curt Smith (Tears For Fears), Pete Byrne (Naked Eyes) und Rob Fisher (Climie / Fisher) anschloss. Später gründete er die Band "Violent Blue" mit dem Bassisten Charlie Jones (Page / Plant) und veröffentliche das Album "You Gotta Stay Young" über Magnet Records.

Während dieser Zeit spielte Neil Gitarre bei Tears For Fears und auf deren Album "Songs From The Big Chair" mit seinem berühmten Gitarrensolo zu "Everybody Wants to Rule The World". Neils Zusammenarbeit mit Tears For Fears erstreckte sich über einen langen Zeitraum, der auch zwei Welttourneen und das dritte Album "The Seeds Of Love" beinhaltet.

Im Laufe seiner Karriere war Neil mit folgenden Musikgrößen auf Tour und hat an deren Alben mitgewirkt: Robbie Williams, Chris de Burgh, Natalie Imbruglia, Peter Gabriel, Rod Stewart, Morrissey, Tina Turner, The Pretenders, Van Morrison, Holly Johnson, Paul Young, Climie Fisher uvm.

2001 wurde Taylor gefragt, Gitarre auf Robbie Williams Album „Sing While You’re Winning“ zu spielen. Er wurde erneut gefragt an den Aufnahmen des Albums "Escapology" mitzuwirken und 2003 wurde er schließlich ein festes Mitglied der Robbie Williams Band und tourte mehrmals um die Welt.

Neil Taylor arbeitete auch an seiner eigene Karriere als Künstler und nahm drei Alben auf, "Bullets For Angels" zusammen mit Songwriter Steve Torch, der für Künstler wie Kylie Minogue und Cher arbeitet, sowie 2011 sein eigenes Album "No Self Control" und in 2012 sein Akustik-Album "Chasing Butterflies".

Am 22. März 2013 erscheint bei Earcatcher Records Taylors brandneues Soloalbum „NO GOD LIKE ROCK 'N' ROLL“ – eine gewaltige Mischung aus eingängigen Pop-Songs und klassischen Rock-Elementen. „Das bin zu 100 % ich. Ein Album, von dem ich mein ganzes Leben geträumt habe und auf das ich mehr als stolz bin!“

"NO GOD LIKE ROCK 'N' ROLL" besticht durch wesentlich fetteren Sound und eingängigere Melodien als die beiden Vorgänger. Mit dem neuen Album schließt Neil Taylor an seine glorreiche Vergangenheit als Gitarrist der ganz Großen an und beginnt dennoch etwas Neues: „Nach all den Rekord-Konzterten will und werde ich mich nicht auf meinen Lorbeeren ausruhen, sonder will ganz neu loslegen. Diesmal aber nicht mehr als Begleitmusiker im Schatten, sondern ganz vorne im Rampenlicht! - diesmal bin ich selbst der Star!“
Die erste Singleauskoppelung von „NO GOD LIKE ROCK 'N' ROLL“ – „SELF ADDICTED“ hat das Zeug zum Hit: Eingängige Melodie, groovige Killer-Riffs und ein Refrain zum Mitsingen.

Von April bis Juni 2013 tourt Neil Taylor in Europa mit Chris de Burgh, nicht nur als Gitarrist der Band, sondern er präsentiert im Vorprogramm auch seine neuen Songs.
No Self Control

No Self Control

Neils erstes Solo Album wurde 2011 veröffentlicht.
12 hervorragende, hörenswerte Songs.
Chasing Butterflies

Chasing Butterflies

Ein besonders bemerkenswertes Akustik Rock Album, veröffentlicht 2012.
Elixir The Logarhythm Marshall Ozark Talor Guitars Vintage